Status17

Werden, wer ich bin. Sein, wer ich bin.

Zu sich selbst stehen, eigene Bedürfnisse ernst nehmen, Position beziehen. Authentisch leben.

„Sei dir selbst treu“, ruft uns Shakespeare in seinem Hamlet entgegen. Zerknirscht möchten wir auf den Boden blicken, wissend, dass wir dieser Aufforderung nicht immer genügen.

„Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.“
Dabei lohnt es sich: Menschen, die ihr Leben als sinnvoll und authentisch bewerten, haben einen stabileren Selbstwert, ein höheres Wohlbefinden, eine größere Lebenszufriedenheit, erfüllendere Beziehungen, außerdem weniger Angst, weniger Aggressionen und weniger depressive Symptome.

Den richtigen Zugang zu uns selbst, finden wir über große Kehrtwenden und kleinen Veränderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code